Der Ursprung der Herberge Der Bergbauernwirt im Allgäu

Nach monatelanger Suche entdeckten wir im Winter 2004 die damalige Pension Tietz, deren Eigentümer einen Nachfolger suchte. Auf Anhieb haben wir uns in das Haus und die Umgebung verliebt. Allein der Blick auf die Gipfel der Allgäuer Alpen ringsrum hat uns verzaubert. Hier wollten wir unseren Traum von einem gemütlichen Berggasthof mit vielen besonderen Angeboten verwirklichen.

Von Anfang an lag es uns am Herzen, unseren Gästen das Ursprüngliche des Allgäus nahe zu bringen. Deshalb verwenden wir in der Küche weitgehend Produkte aus der Region.

Unsere Räumlichkeiten haben wir in den letzten Jahren nach und nach neu gestaltet und immer gemütlicher gemacht. Es kommt jedes Jahr wieder etwas Neues hinzu.

Einer Redensart zufolge gibt es in den Bergen kein „Sie“ mehr. So soll es auch beim Bergbauernwirt sein. Man sagt bei uns auch "Griaß Di" zur Begrüßung und "Pfiat Di" zum Abschied. Dies ist freundlich gemeint und herzlich, hier hast Du Freunde. Hier kannst Du „Ursprüngliches erleben“, Dich im Urlaub erholen und Dir in der Allgäuer Natur neue Kraft für den Alltag holen.